Fasten-methoden


  • FASTEN NACH DR. BUCHINGER / DR. LÜTZNER

Bei dieser altbewährten Heilfastenmethode - die Königsdisziplin des Fastens, wird auf feste Nahrung zur Gänze verzichtet.

 

Die Fastenverpflegung besteht aus:

  • mittags 250 ml Gemüse-Obstsaft (nur Saft - keine festen Bestandteile
  • abends 1-2 Teller klare, salzfreie Gemüsebrühe
  • Kräutertees
  • ausreichend Wasser (Quellwasser, keine Kohlensäure!)

Für Jeden der sich gesund und leistungsfähig fühlt und bereit ist, Verzicht zu üben, ist dies die effektivste Gesundheitsvorsorge mit dem stärksten Impuls zur Verhaltensänderung.


  • BASENFASTEN

Bei dieser sanften Alternative zum Saftfasen werden über einen bestimnten Zeitraum Lebensmittel, welche im Körper basisch verstoffwechselt werden gegessen. Weiters achtet man darauf, ausreichend Wasser und Kräutertees zu trinken und verzichtet auch auf Kaffee und Schwarztee. Der Körper wird entlastet und der Säure-Basen-Haushalt kommt wieder ins Gleichgewicht. Eine Basenfasten-Kur ist der perfekte Einstieg in eine gesündere Ernährung und prinzipiell für jeden Menschen geeignet.

 

Durch Basenfasten ändert sich die Sichtweise auf die eigene Ernährung im Alltag. Durch die Sensibilisierung der Körperwahrnehmung beginnt man sich zu fragen:

  • Warum esse ich?
  • Was esse ic?
  • Wieviel esse ich?

  • INTERVALLFASTEN

Diese Methode soll uns lehren, dass unser Stoffwechsel längere Pausen braucht - Pausen, in denen kein einziges Lebensmittel in unsere Verdauungsorgane gelangt soll. In dieser kleinen "Fastenintervallen" hat der Körper nun die Möglichkeit, aufzuräumen und zur Ruhe zu kommen.

 

Diesen Vorgang nennt man AUTOPHAGIE (= sich selbst verzehrend - die Zellen reinigen sich selbst!)

Die Forschungsergebnisse über die Autophagie waren so sensationell, dass 2016 der Nobelpreis für Medizin an Yoshinori Ohsumi, einem japanischen Zellbiologen für seine Arbeit über Abbau- und Recyclingprozesse unserer Zellen verliehen wurde..

 

Mittlerweile weiß man, dass diese Autophagie getriggert wird, wenn wir regelmäßige Fastenintervalle in unseren Alltag einbauen. Viele renomierte Wissenschaftler aus aller Welt sind sich einig: Fasten ist demnach eines der stärksten Medikamente, welches uns zur Verfügung steht.

Das geniale daran: Wir können diese Arznei jederzeit ohne Aufwand benützen.

Wir müssen nur gewisse Regeln beachten.

 

Gerne zeige ich dir Wege, deinen ganz persönlichen Intervall-Fastenweg zu finden!

Jeder Mensch hat eigene bedürfnisse - kein weg gleicht dem anderen